goldpunkt.ch
 
Homöopathie Pflanzenheilkunde Wegbegleitung 

mein homöopathischer Weg 

 

Vorurteilsfrei und liebevoll beobachte ich gemeinsam mit ihnen ihre individuellen Krankheitszeichen. Während ich ihre Worte höre, schreibe ich diese mit. Ich suche nach möglichen Auslösern oder nach Heilungshindernissen. Dazu erfrage ich viele Details. Indem ich mich ihrem individuellen Beschwerdenbild nähere, wird es mir vertraut. 

Dann suche ich mit Hilfe des Computers und Büchern das passende homöopathische Heilmittel. Dies muss fähig sein, von einem gesunden Menschen eingenommen, dieselben Symptome auszulösen, welche sie mir beschreiben. Je heftiger, schlimmer und klarer ihre Beschwerden sind, desto einfacher wird es für mich. 

Das Heilmittel nehmen sie ein. Falls es von mir gut gewählt wurde, kann ihr Organismus die Information aufnehmen und ihre Lebenskraft beginnt sich auszubalancieren. Um dem Körper die Zeit zu geben, wieder zur Ruhe zu kommen, warten wir ganz geduldig bis erneut Krankheitszeichen hervor kommen. Dann klopfen wir möglicherweise nochmalig sanft mit der Homöopathie an. 

Zusätzliche Kraft für diesen Heilverlauf können substanzielle Gaben von Pflanzeninhalten geben. Die Pflanzenheilkunde wurde für mich zu einem unerschöpflichen Goldschatz. Pflanzen in ihrer Ganzheit, mit ihren Wirkstoffen, als Geschenk der Natur empfangen, erfüllen meine Vorstellung einer ganzheitlichen Behandlung. Schon immer wurde damit geheilt. 

Je nach Ihrer Befindlichkeit werde ich die Homöopathie und die Pflanzenheilkunde sich ergänzend einsetzen. 

Dies ist die meine Methode wie ich arbeite mithilfe dem Gespräch, der Homöopathie und Spagyrik sowie der Gemmotherapie.

Jeder Körper und jede Lebenskraft ist individuell und reagiert unterschiedlich. Deshalb brauche ich ihre Rückmeldung. Sprechen sie mit mir, falls neue Krankheitszeichen erscheinen, ihre Schmerzen nicht besser werden oder sie sich unsicher fühlen. 

Ich bin für sie da.


Zeitaufwand 

Erstkontakt zwischen 60 und 120 Minuten

Fallanalyse 30 Minuten

Folgetermine zwischen 30 und 60 Minuten